Klimaneutrale EuropaPromenade

Mit dem Ausbau der Promenade Heringsdorf und Swinemünde sollen die Möglichkeiten der CO2-Einsparung und -Vermeidung im Rahmen der zu schaffenden Infrastruktur berücksichtigt werden. In Zusammenarbeit mit der IPP ESN Power Engineering GmbH aus Kiel entwickelt das Ingenieurbüro für Gebäudetechnik DDP für die Gemeinde Heringsdorf eine Machbarkeitsstudie zum Thema Klimaneutrale EuropaPromenade.

Details zur Studio können Sie hier nachlesen: Klimaneutrale Europapromenade Heringsdorf-Swinemünde

Unterstützung für Kinder

Auch 2011 unterstützt das Ingenieurbüro für Gebäudetechnik, Dipl. Ing. Christian Dinse den Verein "Kinder-Notruf-Telefon e.V." im Form von bedruckten Briefumschlägen. Zudem freuen wir uns, erstmals den Verein "Aktion Glücksmomente e.V." unterstützen zu können.

Informationen zu den beiden Institutionen erhalten Sie auf www.kindernotruftelefon.de und www.aktion-gluecksmomente.de, sowie in den folgenden Broschüren:
Kinder Notruf Telefon e.V. Aktion Glücksmomente e.V.

Wolgast: Teilkonzepte zum Klimaschutz

In Zusammenarbeit mit der IPP ESN Power Engineering GmbH aus Kiel entwickelt das Ingenieurbüro für Gebäudetechnik DDP Wärmenutzungskonzepte für die Stadt Wolgast.

Die Ergebnisberichte können Sie hier einsehen:
Wärmenutzungskonzept Wolgast Schule Heberleinstraße Wärmenutzungskonzept Wolgast Rathaus Wärmenutzungskonzept Wolgast Paschenberg Wärmenutzungskonzept Lassan Wärmenutzungskonzept Hohendorf Gemeindebüro CO2-Gebäudesanierung

Zusammenfassung - Klimaschutzmaßnahmen Amt am Peenestrom:
Wolgast Klimaschutzmaßnahmen Auszug Abschlussbericht

Bioenergiedörfer in MV

Bioenergiedörfer in Mecklenburg-Vorpommern sind Chancen für den ländlichen Raum durch Wertschöpfung und Teilhabe. Am 02. und 03. Juli 2010 findet dazu eine Veranstaltung in Grevesmühlen.

Bereits mehr als 160 interessierte Bürgermeister, Gemeindevertreter, Verwaltungsmitarbeiter und Landwirte haben sich angemeldet. Außerdem werden Gäste aus Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Wales erwartet.

Schauen auch Sie vorbei, es lohnt sich!

Pressemitteilung:
Bioenergiedörfer

Amokalarm mit Funk-Melder

Im Rahmen unserer Weiterbildungen für die Planung von Brandmeldeanlagen und Sicherheitstechniken wurden wir auf das problematische Thema Amoklauf in Schulen
aufmerksam, ein mittlerweile vieldiskutiertes Thema.

Wir möchten daher mit einigen Informationen zur Aufklärung beitragen und über mögliche Meldeanlagen informieren. Wir sind zertifiziert für die Planung von Brandmeldeanlagen nach DIN 14675.

Für weitergehende Fragen und konkrete Bauvorhaben nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf.

Weitere Informationen:
Amokalarm

Erneute TÜV Zertifizierung

Das Ingenieurbüro für Gebäudetechnik DDP wurde erneut gemäß DIN 14675 Brandmeldeanlagen zertifiziert. Der TÜV Nord bestätigte nun den erfolgreichen Abschluss des Überwachungsaudit im Mai 2010.

TÜV Zertifizierung: Überwachungsaudit - DIN 14675 Brandmeldeanlagen

Unternehmer des Jahres 2010

Das gesamte Team des Ingenieurbüro für Gebäudetechnik DDP gratuliert den Gewinnern des Großer Preis des Mittelstandes unseres Landes. Ganz besonders freuen wir uns für unseren Partner, den Seetel Hotels, für die Sonderauszeichnung der "überaus erfolgreichen Entwicklung eines familiengeführten Unternehmens".

Großer Preis des Mittelstandes 2010 - Seetel Hotels

Die Verbraucherzentrale MV informiert

Seit Januar 2010 ist die Feinstaubbelastung durch Holz-Feuerungsanlagen gesetzlich begrenzt. Die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern infomiert in einer aktuellen Pressemeldung über das Heizen mit Holz und deren Auswirkungen auf das Klima.

Lesen Sie mir in der aktuellen Meldung:
Energietipp - Heizen mit Holz, gut fürs Klima?

Erhaltung einwandfreier Trinkwasserhygiene

Spülung, Desinfektion und die Einhaltung von Grundsätzen sind wichtige Schritte zur Erhaltung einer einwandfreien Trinkwasserhygiene. Wie wichtig diese sind, erklärt die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH in der Dokumentation "Legionellenerkrankungen. Was sind die Ursachen, was ist zu tun?"

Lesen Sir mehr in der PDF: Legionellenerkrankungen

Danksagung des Fördervereins Schloss Stolpe

Der Förderverein Schloss Stolpe e.V. bedankt sich beim Ingenieurbüro für Gebäudetechnik DDP und Dipl. Ing. Christian Dinse für die Zusammenarbeit und die geleisteten Spenden im vergangenen Jahr.

Von den zur Verfügung gestellten finanziellen Mitteln wurden 2009 eine Brandschutz- und Brandmeldeanlage installiert. Weitere Sanierungen erfolgen bis Februar 2010.

Danksagung des Fördervereins Schloss Stolpe e.V.

Energieberatung für Zinnowitzer Bürger

Die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern bietet nun Energieberatungen für Zinnowitzer Bürger. Energiesparer können sich ab dem 21. Januar vom Ingenieurbüro für Gebäudetechnik DDP unabhängig beraten lassen. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserem Bereich Energieberatung oder telefonisch unter 038377 - 40533.

Auftaktveranstaltung in Wolgast

Zusammen mit der Kieler Firma IPP Power Engineering stellte das Ingenieurbüro für Gebäudetechnik DDP die gemeinsam erstellten Konzeptionen für den Klimaschutz nun in Wolgast vor.

Den kompletten Bericht können Sie hier nachlesen: Sparsamere Straßenbeleuchtung für Wolgast

Großer Preis des Mittelstandes 2009

Seetels Hotels bedankt sich im Rahmen der Verleihung der Auszeichnung "Großer Preis des Mittelstandes 2009" für die gute Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro für Gebäudetechnik DDP, Dipl. Ing. Christian Dinse.

Danksagung der Seetel Hotels Usedom

News und Klimaschutz

Erstellung kommunaler Teilkonzepte zum Klimaschutz für die Stadt Wolgast:

News und Klimaschutz 08/2009

Solar- und Windenergie in einer besonderen Variante

Auf eine nicht einfache Aufgabe, die dem Büro DDP gestellt wurde, konnte gemeinsam mit Funktechnik Frehse Trassenheide eine Antwort gefunden werden.
Die Seetel Hotel Gruppe wollte eine Anstrahlung des großen Werbeschildes am ehemaligen Trafohaus an der Zecheriner Brücke realisieren. Aber "ohne Strom kein Licht".
Erster Versuch war die Photovoltaik in Kombination mit sparsamen Leuchtmitteln. Im Winter reichten die Sonnenstunden jedoch nicht aus um die Batterien aufzuladen. Das Büro DDP erinnerte sich an die Windräder auf Schöpfwerken und die Lösung war eine Kombination aus Photovoltaik und kleinem Windrad.
So wird nun, ganzjährig beleuchtet, an der südlichen Einfahrt zur Insel Usedom dem Gast ein Hinweis auf die Hotels der Seetel Gruppe gegeben.

Weiterführende Links:
Funktechnik Frehse GmbH
Seetel Hotels Usedom

Stark für Klimaschutzprojekte

Der Anzeigekurier vom 13.08.2009 berichtet über Ingenieurbüros.
Es wird dabei auch über die Vorhaben des Ingenieurbüros für Gebäudetechnik, Dipl. Ing. Christian Dinse berichtet.

Zeitungsartikel Starke Klimaschutzprojekte

Faktor Wirtschaft

Die Zeitschrift "Faktor Wirtschaft" berichtet in der Rubrik "Umwelt & Energie" über das Ingenieurbüro für Gebäudetechnik, Dipl. Ing. Christian Dinse.

Zeitungsartikel Faktor Wirtschaft

Seminar Energieausweis

Die modal Gmbh & Co. KG bestätigt die erfolgreiche Teilnahme an dem Seminar "Der Energieausweis in der Praxis".

Die Urkunde Modal Zertifikat - Dipl.-Ing. Christian Dinse

Klimaschutzmaßnahmen

Das Ingenieurbüro für Gebäudetechnik Dipl. Ing. Christian Dinse beantragt in ARGE mit IPP/ESN Fördermittel aus dem Klimaschutzprogramm der Bundesregierung.

Weitere Informationen zum Klimaschutz

Bahnhofshalle in Barth

Nun ist die Barther Bahnhofshalle fertig gestellt und kann sich sehen lassen:

Lesen Sie hier den vollständigen Zeitungsbericht.

Grundschule Zinnowitz

Die Grundschule Zinnowitz ist nun endlich bereit zur Übergabe:

Spende Kindergarten

Sehr erfreut wurden die zusammengetragenen Spiele, Kuscheltiere, Spielsachen und Bücher als Spende an den Kindergarten

"Przedszkole Miejskie nr. 10 Kolorowy Swiat"

in Swinemünde übergeben.

Oceana Dubai

Wellnessanlagen in Dubai, Oceana

Kinder-Notruf-Telefon e.V.

Das Ingenieurbüro für Gebäudetechnik, Dipl. Ing. Christian Dinse unterstützt den Verein "Kinder-Notruf-Telefon e.V." im Form von bedruckten Briefumschlägen.

Weitere Informationen zum Kinder-Notruf-Telefon erhalten Sie im Web: www.kindernotruftelefon.de
Vereins-Broschüre

Ernst-Moritz-Arndt-Universität

Dipl. Ing. Christian Dinse unterstützt die Ernst-Moritz-Arndt-Universität mit einer Spende.

Danksagung der Universität